Neem

Pflanzen helfen Pflanzen!
Es gibt immer mehr hervorragende Pflanzenschutz- und Pflegeprodukte aus unserer Natur.
Wir sollten uns mehr mit diesen umweltschonenden Produkten anfreunden und sie entsprechend  nutzen.

 

Neem ein hervorragendes Naturprodukt gegen Schädlinge

Der Neem- oder eingedeutscht Neembaum ist in Indien heimisch. Mittlerweile wird er weltweit in den Tropen und Subtropen angepflanzt. Blätter und Samen enthalten eine Reihe unterschiedlich wirkender Verbindungen, die den Tieren den Appetit verderben oder sie in ihrer Entwicklung behindern. Neem ist äußerst wirksam gegen Insekten, Milben und Fadenwürmern auch Nematoden genannt, schädigt aber nicht nützliche Insekten, die Blüten bestäuben. Auch für Vögel und Säugetiere sowie für den Menschen ist es ungefährlich, solange Neem den Empfehlungen  gemäß angewendet wird und nicht etwa als Nahrungsmittelergänzung angesehen wird.
Die aus Blättern und Samen gewonnenen Insektizide ersparen besonders den Entwicklungsländern den Import teurer synthetischer Verbindungen. Zudem trotzen Neembäume wegen ihrer natürlichen Insektizide oft als einzige Gewächse den periodisch einfallenden Heuschreckenschwärmen..
Seit einiger Zeit gibt es ein Pflanzenschutzmittel auf Neembasis , das zugelassen ist gegen Spinnmilben, Blattläuse, Weiße Fliege, Thrispe, Rosenzikade, Minierfliege, Frostspanner und Kartoffelkäfer.
Neem eignet sich auch  für den Einsatz in Gemüsegarten und Haus (u.a. gegen Hausstaubmilben  oder um Teppiche vor zerstörerischen Motten und Milben zu schützen.).

Neem aus der Naturapotheke- auch für den biologisch denkenden Gärtner. Einen Versuch ist es allemal Wert. Wir wenden es mit guten Erfolgen an. Man muss nur öfter spritzen als die herkömmlichen chemischen Insektenmittel.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.