wassergarten

Warum verliert der Teich Wasser?


Verliert ein Folienteich in kurzer Zeit unverhältnismäßig viel Wasser, muss er deshalb nicht undicht sein. In den meisten Fällen ist die fehlerhafte Randausbildung Ursache des Übels. Haben Wasser und Ufer Kontakt miteinander, zieht das Erdreich die Feuchtigkeit aus dem Becken (Dochtwirkung). Nur eine sorgfältig rund um den Teich intakte Kapillarsperre verhindert solche Wasserverluste. Auch Falten in der Folie wirken wie Steigrohre, in denen das Wasser von allein über den Wasserspiegel hinaus aufsteigen kann. Auch plätschernde, sprudelnde Wasser wie Fontänen und Quellsteine können zu massivem Wasserverlust führen.

Damit Algen nicht zur Plage werden


In nahezu jedem neuen Teich treten Algen auf. Das frische Wasser ist meist zu nährstoffreich-, oft zu kalkhaltig, und beide Faktoren begünstigen Algenwachstum. Sie verschwinden, wenn sie die überflüssigen Nährstoffe verbraucht haben. Treten die Einzeller später erneut auf, ist die Ursache wiederum ein Nährstoffüberangebot durch Überdüngung der Wasserpflanzen, den Bodenmulm aus abgestorbenen Pflanzenteilen sowie Futter und Kot bei Fischbesatz. Viel Licht und hohe Temperaturen führen zu Sauerstoffmangel und begünstigen das Wachstum zusätzlich, besonders im Frühjahr.
Vorbeugende Maßnahmen gegen die Vermehrung von Algen: Nährstoffarmes Substrat verwenden, Wasserpflanzen eher nicht oder nur bei Bedarf düngen, Herbstlaub auffangen, abgestorbene Pflanzenteile in kleinen Teichen im Frühjahr entfernen; eventuell den Teich nach einigen Jahren zum Teil vom Bodenmulm befreien. Fischen nur geben, was gefressen wird.
Als natürliche Licht- und Nahrungskonkurrenten werden Schwimm- und Unterwasserpflanzen im Teich eingesetzt. Die Unterwasserpflanzen decken ihren Nährstoffbedarf aus dem Wasser und reichern es mit Sauerstoff an. Schwimmpflanzen beschatten die Oberfläche, verhindern übermäßige Erwärmung. Zur akuten Bekämpfung empfiehlt sich nur regelmäßiges Abfischen der Algen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.