ulmengallmÜcke

Alljährlich kommen im Mai Juni die Anfragen: „Meine Ulme hat komische warzenähnliche Gebilde.“ Hier handelt es sich um Gallmilben oder Gallmücken.

Die  Ulme zeigt an den Blättern Pusteln entweder hervorgerufen von Gallmücken oder Gallmilben.


Wenn man die Pustel öffnet und mit einem Vergrößerungsglas ansieht so kann man sehen dass sich viele Kleinstlebewesen darinnen tummeln, dies sind Gallmilben
Wenn nur ein Tier darinnen ist, dann handelt es sich um die Gallmücke.
Es sind diese Erscheinungsformen neben Ulmen oft auch an Buchen, Weiden u. a. Pflanzen zu sehen. Dieser Befall ist in keiner Form für die Pflanze bedrohlich und muss auch nicht behandelt werden.

Ist der Befall sehr arg und sie wollen unbedingt etwas unternehmen, so ist im nächsten Frühling bei Milbenbefall mit Netzschwefel sogleich nach den Erscheinen der Blätter zu spritzen, und weitere 2 mal im Abstand von ca 2 Wochen zu wiederholen.
Handelt es sich um die Gallmücke so wäre mit einem Insekizid z.B. Decis zu spritzen.

Ich persönlich empfehle aber keine Anwendung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.