feigen

Feigen bei uns – gibt´s das wirklich?

Auch wenn die Standortfrage (warm, sonnig und trocken) optimal gelöst ist: Eine Gewähr für Früchte ist das noch lange nicht. Es gibt nämlich von der Echten Feige verschiedene Varietäten, die sich in der Befruchtung unterscheiden. Sorten, die auf Fremdbestäubung angewiesen sind, fruchten bei uns nicht, weil die dafür zuständige Feigengallwespe hier nicht heimisch ist. Wenn Sie aus dem Mittelmeerraum  vom Urlaub einmal eine Pflanze mit Nachhause genommen haben, so könnten diese Früchte je nach Sorte weiß, rötlich oder grün oder violett bis schwarz .aussehen,  Die Formulierung „könnte“ habe ich deswegen gewählt, weil diese  Früchte sehr selten ausreifen. Eine lobenswerte Ausnahme ist die Bayernfeige „Violetta“ die im rauen Bayern selektioniert wurde und daher viel frostfester ist.  Um absolute Sicherheit zu haben ist es jedoch ratsam auch diese Bayernfeige die in gut sortierten Baumschulen erhältlich ist, geschützt zu überwintern und in raueren Lagen im Topf zu pflanzen und im kühlen Raum zu überwintern. Zu empfehlen sind aber auch für die Bayernfeige nur beste warme Lagen. Weinklima bis maximal Apfelklima.
Wenn Sie Feigen auspflanzen, müssen sie gelegentlich damit rechnen dass auch der Strauch zurückfriert. Er treibt zwar wieder gut aus, trägt aber in diesem Jahr kaum  Früchte. Die Früchte auf den neuen Trieben werden bei uns fast nicht mehr reif.

Es ist trotz allem schon ein besonderes Erlebnis, Feigen im eigenen Garten genußreif zu ernten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.